Kategorie-Archiv: Dell Latitude XPS 14

Solve Ubuntu Video Tearing

I had in all video applications (VLC, XBMC, KODI …) problems with video tearing.

While watching a movie there are anoying vertical stripes in scenes with fast moving content or during camera movements.

Specially in KODI and VLC the problem occurs.

The solution is quite easy. Just do the following:

sudo nano /usr/share/lightdm/lightdm.conf.d/50-xserver-command.conf

Add the -bs option to the xserver line. After adding the content of the file looks like that:
[SeatDefaults]
# Dump core
xserver-command=X -bs -core

Do a reboot and enjoy your movies.

This is tested on my Dell Latitude E7440 with Ubuntu 14.04 . You may also need to change the file again, after upgrading to a newer Ubunut version.

 

UPDATE for UBUNTU 15.04

To solve the problem in Ubuntu 15.04 with Intel-Chipset under my Dell Latitude E7440:

sudo apt-get install mesa-utils
sudo mkdir /etc/X11/xorg.conf.d/
echo -e ‚Section „Device“\n Identifier „Intel Graphics“\n Driver „Intel“\n Option „AccelMethod“ „sna“\n Option „TearFree“ „true“\nEndSection‘ | sudo tee /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf

UPDATE 2:

In Ubuntu 14.04.3 LTS the above solutions suddenly stops working for me. After some reading I find the following which works again for me.

You need to create the file /etc/X11/xorg.conf

TearFree is disabled by default. To enable it add in /etc/X11/xorg.conf:

Section "Device"
   Identifier  "Intel Graphics"
   Driver      "intel"
   Option      "AccelMethod" "sna"
   Option      "TearFree" "true"
EndSection

UPDATE 3:
Same problem suddenly happens again. No solution above works for me anymore.
So here is the very new fix that worked for me so far:
sudo apt-add-repository ppa:timo-jyrinki/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install libsdl1.2debian

Dell XPS Intel 6235 langsames Netzwerk

Bei der Einrichtung meines Dell XPS lief alles Out of the Box. Nach ein wenig Nutzung fiel mir jedoch auf, dass der Netzwerkspeed sowohl LAN als auch WLAN extrem langsam war. Dabei habe ich maximal 1MB/Sek. erreicht. Mit einer N- Netwerkkarte ein bißchen wenig.

Ein wenig Googlen hat mich schnell auf die richtige Spur gebracht. Das Problem liegt an der verbauten Intel- Netzwerkkarte des Typs 6235. Hier gibt es anscheinend Probleme in Kombination mit dem Bluetooth-Modul.

Wie dem auch sei, hier die Lösung:
Erstellen einer Konfigurationsdatei
sudo nano /etc/modprobe.d/iwlwifi-11n.conf
Inhalt
options iwlwifi 11n_disable=8
options iwlwifi bt_coex_active=0

Die Datei speichern und dann entweder neu starten oder per modprobe- Befehl das Modul neu laden.
sudo modprobe -r iwlwifi
sudo modprobe iwlwifi

Alternativ kann man die Datei direkt anlegen und mit dem benötigten Inhalt füllen. Folgender Befehl:
echo options iwlwifi 11n_disable=8 | sudo tee /etc/modprobe.d/iwlwifi-11n.conf
echo options iwlwifi bt_coex_active=0 | sudo tee -a /etc/modprobe.d/iwlwifi-11n.conf

Danach sollte der Speed wieder die gewohnte Geschwindigkeit erreichen.

Das Problem ist übrigens erst bei Versionen nach Ubuntu 13.10 vorhanden. Bis 13.10 hatte ich keinerleit Probleme auf dem XPS.
Der Fehler war für mich reproduzierbar unter:
Ubuntu 14.04 LTS
Ubuntu 14.10
Linux Mint 17.1 (die ja auf Ubuntu 14.04 basiert)

Da ich nicht genau weiß, ob Dell immer die gleiche Netzwerkkarte verbaut hat, hier die Bezeichnung meiner verbauten Karte, für die der Fix oben gilt:
lspci
Network controller: Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235 (rev 24)

Linux Mint auf Dell XPS 14 (L421X)

Ich teste regelmäßig Linux auf Dell Notebooks. Dabei nutze ich seit mehreren Monaten eine stabile Installation auf meinem Dell XPS 14.

Meine aktuelle Konfiguration ist:
Dell XPS 14 (L421X)
Linux Mint Cinnamon 17.1

Dell XPS 14

Dell XPS 14

Für alle die Linux auf Dell- Hardware nutzen wollen sei gesagt, das XPS ist super unterstützt. Die größten Probleme hatte ich mit der Netzwerkkarte. Eine Lösung des Problems ist mit ein wenig Handarbeit jedoch schnell gemacht. Wie das geht beschreibe ich hier.

Unter Mint läuft einfach alles. Sogar der Ruhezustand, der auf vielen Laptops bisher immer Probleme machte, läuft hier Out of the Box.
Die Akku-Laufzeit ist bei normaler Nutzung (Surfen) fast 4,5 Stunden. Dazu muss man sagen, dass das XPS einen großen 69Wh- Akku hat.

UPDATE: Nach nun ausgiebigeren Test kann ich sagen, dass Mint 17.1 auf dem XPS absolut stabil läuft. Ich habe das Laptop seit der Installation nur noch einmal neu gestartet. Aktuell benutzte ich den Ruhezustand und komme auf eine Uptime von 7 Tagen. Es ist bis jetzt kein einziger Fehler aufgetreten.